Aktuelles

31.07.2017 | Stimmkreisbüro
Franz Josef Pschierer überzeugend als Kandidat für die Landtagswahl 2018 nominiert
Franz Josef Pschierer, seit 1994 Stimmkreisabgeordneter im Stimmkreis 708 Kaufbeuren, wurde von der CSU-Delegiertenversammlung in Mindelau mit 92 Prozent der gültigen Stimmen erneut als Kandidat für die kommende Landtagswahl 2018 aufgestellt. Bei der vergangenen Landtagswahl im Oktober 2013 hatte er das Direktmandat mit 51,3 Prozent der Erststimmen errungen.
Pschierer dankte für den großen Vertrauensbeweis und betonte: „Ich möchte mich weiter mit aller Energie und vollem Engagement für die Bürger einsetzen.“ Zugleich sei das Wahlergebnis Ansporn und Motivation, „um auch in Zukunft möglichst viel für unsere Region herauszuholen.“

So seien bereits in den vergangenen Jahren wichtige Projekte für den Stimmkreis verwirklicht worden, wie etwa die Errichtung einer Technikerschule und der Neubau der Polizeiinspektion in Mindelheim, der Verbleib und die Erweiterung der Finanzhochschule sowie Flugsicherungsausbildung in Kaufbeuren oder die vom Freistaat Bayern bezuschussten Schulsanierungen in Bad Wörishofen. Zudem gelang es, mit dem vierspurigen Ausbau der B12 sowie den Ortsumfahrungen Pforzen, Mindelheim, Hausen und Pfaffenhausen wichtige Straßenbauprojekte im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes unterzubringen. Pschierer dankte hierbei insbesondere dem örtlichen Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke für die gute Zusammenarbeit.

Für den Bezirkstag wurde erneut der Kaufbeurer Oberbürgermeister und amtierende Bezirksrat Stefan Bosse nominiert. Auf ihn entfielen 98 Prozent der gültigen Stimmen.
Kommentar schreiben