Aktuelles

14.12.2017 | Stimmkreisbüro
Freistaat unterstützt Kaufbeuren bei der Integration
Erfreut zeigte sich der örtliche Stimmkreisabgeordnete, Staatssekretär Franz Josef Pschierer, darüber, dass der Freistaat Bayern nun grünes Licht für die Teilnahme der Stadt Kaufbeuren am Projekt „Hauptamtliche Integrationslotsen“ gegeben hat. Ab 2018 fördert das bayerische Integrationsministerium die Stadt dabei mit bis zu 60.000 Euro.
Pschierer dazu: „Die Integrationslotsen stellen eine zentrale Hilfe- und Anlaufstelle für Ehrenamtliche im Bereich Integration und Asyl dar. Sie sind auf kommunaler Ebene tätig und wirken als Koordinatoren und Netzwerker. Sie unterstützen, informieren und schulen die Ehrenamtlichen. Der ab kommenden Jahr in Kaufbeuren tätige Integrationslotse betreut und koordiniert sowohl Ehrenamtliche im Bereich Asyl als auch im Bereich Integration.“

Das Modellprojekt „Hauptamtliche Integrationslotsen“ war 2017 ein voller Erfolg. Die Integrationslotsen haben bereits in kurzer Zeit äußerst wertvolle Arbeit geleistet. Der Freistaat Bayern baut das Projekt 2018 deshalb bayernweit aus und regiert damit auf den steigenden Bedarf im Bereich Integration, ohne das wichtige Aufgabenfeld Asyl zu vernachlässigen.

„Bayern ist das Land der gelingenden Integration. Dazu tragen vor allem auch die vielen ehrenamtlichen Helfer überall im Freistaat bei. Sie leisten hier Großartiges. Wir lassen sie bei dieser Aufgabe aber nicht allein. Mit unseren hauptamtlichen Integrationslotsen stellen wir den Ehrenamtlichen kompetente Ansprechpartner in ihren Heimatstädten bzw. -landkreisen zur Seite. Ich freue mich, dass auch die Stadt Kaufbeuren nun mit dabei ist“, erklärte Pschierer.
Kommentar schreiben