Aktuelles

29.01.2018 | Stimmkreisbüro
Allgäuer CSU-Politiker machen sich für den Fortbestand des Bundeswehrstandortes Kaufbeuren stark
Die Bundeswehr hat für die Stadt Kaufbeuren und das nähere Umland eine große Bedeutung. Doch nach den derzeit bestehenden Planungen soll die Abteilung Süd des Technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe nur noch bis 2022 am Standort Kaufbeuren aufrecht erhalten werden. Für die Zeit danach ist die Zukunft des Bundeswehrstandortes Kaufbeuren somit fraglich.
Auf Initiative des örtlichen Stimmkreisabgeordneten, Staatssekretär Franz Josef Pschierer, trafen sich deshalb am Rande der letzten Plenarsitzung des Bayerischen Landtags Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse, Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke, Landtagsabgeordnete Angelika Schorer und Franz Josef Pschierer mit dem Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Dr. Marcel Huber, dessen Haus auf Landesebene federführend für Bundeswehrthemen zuständig ist, um mit ihm über den Verbleib der Bundeswehr in Kaufbeuren und den Beitrag, den der Freistaat Bayern hierzu leisten kann, zu sprechen.

Gemeinsames Anliegen der Allgäuer CSU-Politiker ist es, dass der Standort Kaufbeuren nicht vorschnell abgeschrieben wird. Ginge es nach ihnen, dann sollte die luftfahrttechnischen Ausbildung vielmehr auch über das Jahr 2022 hinaus in Kaufbeuren verbleiben. Pschierer erklärte dazu, dass die tatsächliche Entwicklung der letzten Jahre gezeigt habe, dass das, was existiere, nicht ohne Weiteres aufgelöst oder verlegt werden könne. Die Bundeswehr sei zudem, so Pschierer, prägend für die Stadt. Oberbürgermeister Stefan Bosse ergänzte, dass die bekannten Änderungen in unseren sicherheitspolitischen Herausforderungen eine Fülle von zusätzlichen Argumenten für den dauerhaften Erhalt des Bundeswehrstandortes Kaufbeuren bringen.

Staatskanzleiminister Dr. Marcel Huber betonte: „Bayern steht fest an der Seite seiner Soldatinnen und Soldaten. Wir setzen uns nachhaltig dafür ein, dass die Bundeswehr ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft bleibt. Besonders in Kaufbeuren ist die Bundeswehr tief in der Region verwurzelt und hat sich mit ihrer hochwertigen Flugsicherungs- und Technikerausbildung weit über Deutschland hinaus einen Namen gemacht. Wir wollen auch künftig eine exzellente Ausbildung unserer Soldatinnen und Soldaten und die guten bestehenden Strukturen bestmöglich nutzen. Dafür werden wir auch weiterhin auf Bundesebene werben.“

Die Gesprächsteilnehmer verständigten sich darauf, den Gesprächsfaden bei diesem Thema nicht abreißen zu lassen.
Kommentar schreiben