CSU-Landtagsfraktion
Besuchen Sie uns auf https://www.franz-pschierer.de

SEITE DRUCKEN

Lebenslauf
Pschierer, Franz Josef

Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für
Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie


87719 Mindelheim
Stimmkreis Kaufbeuren  

geboren am: 01.07.1956

in: Haunstetten

Konfession: römisch-katholisch
     
Franz Josef Pschierer wurde am 1. Juli 1956 in Haunstetten geboren, ist römisch-katholisch und verheiratet. Er hat zwei Kinder.

Von 1962 bis 1967 besuchte Pschierer die Volksschule in Bedernau (Lkr. Unterallgäu). Von 1967 bis 1976 besuchte er das Gymnasium der Maristenschulbrüder in Mindelheim.

Nach seinem Abitur 1976 am Maristenkolleg in Mindelheim absolvierte Pschierer bei der Bundeswehr eine Ausbildung zum Reserveoffizier. Von 1978 bis 1983 Studium der Politik- und Sozialwissenschaften an der Universität Augsburg. Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung. 1983 legte er sein Magisterexamen erfolgreich ab.

Von 1984 bis 1986 war Pschierer bei der Handwerkskammer für Schwaben und Augsburg in der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beschäftigt. Danach war er Redakteur bei der Deutschen Handwerks Zeitung, ehe er 1989 zum stellvertretenden Chefredakteur bestellt wurde.

In seiner politischen Laufbahn war Pschierer CSU-Ortsvorsitzender in Mindelheim. Seit 1996 ist er Kreisrat im Landkreis Unterallgäu. Seit Juni 2013 ist er Kreisvorsitzender des CSU-Kreisverbandes Unterallgäu. Außerdem ist er Mitglied im CSU-Parteivorstand. Dem Bayerischen Landtag gehört er seit dem 17. Oktober 1994 an.

Von 2003 bis 2008 war er Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie im Bayerischen Landtag.

Von 2008 bis 2013 war Pschierer Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen. Von Mai 2009 bis Oktober 2013 war er zudem der IT-Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung.

Seit dem 10. Oktober 2013 ist Pschierer Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Pschierer ist Präsident des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes. Daneben war er von 1998 bis 2014 Bezirksvorsitzender im Verband Wohneigentum Bezirk Schwaben (ehemals Bayerischer Siedlerbund).


Mitglied des Landtags: seit 1994



Früher ausgeübter Beruf:
  • Stellvertretender Chefredakteur der "Deutschen Handwerks Zeitung"
  •  

Mitgliedschaften:

  • Kreisrat im Landkreis Unterallgäu
  • Verwaltungsrat der Kreiskliniken Unterallgäu
  • Verwaltungsrat der LfA Förderbank Bayern (stv. Mitglied)
  • Aufsichtsrat der Messe München GmbH
  • Aufsichtsrat der NürnbergMesse GmbH
  • Aufsichtsrat der Bayerischen Gesellschaft für internationale Wirtschaftsbeziehungen mbH
  • Aufsichtsrat Bayern Innovativ - Bayer. Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH
  • Vorsitzender des Aufsichtsrats der Bayern Tourismus Marketing GmbH
  • Beirat der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation u. Post (stv. Mitglied)
  • Hörfunkrat des Deutschlandradio
  • Verwaltungsrat der FFA Filmförderungsanstalt (stv. Mitglied)
  • Mitglied im Vorstand des Münchner Kreis e.V.
  • Stiftungsrat der Bayerischen Forschungsstiftung (stv. Mitglied)
  • Vorsitzender des Vorstands des MedienCampus Bayern e.V.
  •  

Ehrenamtliche Tätigkeiten:

  • Präsident des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes