Anträge-Suche

Anträge / Initiativen

Die Staatsregierung wird aufgefordert, sich auf Bundesebene dafür einzusetzen, gesellschaftliches Engagement im Steuerrecht besser zu fördern. Konkret soll



  • der Übungsleiterfreibetrag von 2.400 - auf 3.000 - angehoben und

  • die Ehrenamtspauschale von 720 - auf 840 - erhöht werden.



Das Ehrenamt ist in Bayern traditionell tief verankert. Es trägt wesentlich zum sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft bei. 47 % der Menschen über 14 Jahre engagieren sich in Bayern ehrenamtlich. Das sind fast 5,2 Mio. Menschen.


 


Die Möglichkeiten sind vielfältig: im Rettungsdienst oder sozialen Einrichtungen, in Kirche oder Kultur, bei den Heimatvertriebenen oder im Sportverein. Mit ihrem Einsatz sind die Ehrenamtlichen eine unentbehrliche Stütze der Gesellschaft. Es ist wichtig, dieses Engagement anzuerkennen und noch mehr Menschen dafür zu gewinnen.


 


Auch das Steuerrecht kann und soll einen Beitrag zur Förderung des Ehrenamtes leisten. Die Steuerfreibeträge sind seit dem Jahr 2013 unverändert. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für weniger Bürokratie im Steuerrecht und setzen ein Signal der Wertschätzung an die Ehrenamtlichen.

Zurück zur Übersicht